EntdeckerOase

Vor 40 Jahren beschrieb Neil Postman in seinem gleichnamigen Buch „Das Verschwinden der Kindheit“.
Er wies darauf hin: „Wie die Unterschiede in der Kleidung (zwischen Erwachsenen und Kindern), so
verschwinden auch die auf den Straßen unserer Städte einst deutlich sichtbaren Kinderspiele immer mehr.
Es scheint, dass wir kaum noch wissen, was ein Kinderspiel ist.“
Es sind aber auch weitgehend die Möglichkeiten verschwunden, dass Kinder Erwachsene bei ihrer Arbeit
erleben und nachahmen können und dass sie in der Natur eigene Erfahrungen erwerben und verarbeiten
lernen.
Kinder sind sehr verschieden und brauchen ihre individuellen Erlebnis- und Lern-Gelegenheiten. Dazu
gehören vielfältige Spiele allein und in Gruppen, reales Naturerleben, aber auch echte Begegnungen mit
Erwachsenen, die mit Begeisterung arbeiten können.
Hier will unsere Schule ansetzen und Kindern ermöglichen und sie anregen, eigene Erfahrungen zu
machen und an diesen für ihre Entwicklung und ihr Leben zu lernen. Dazu wollen wir mit Handwerkern,
Künstlern und Gärtnern oder Bauern zusammenarbeiten, die bereit sind, Kinder an ihrer sinnvollen
praktischen Arbeit teilhaben zu lassen.
Auf solchen Erfahrungsuntergründen können dann Kulturtechniken lebensnah erworben und
Schulbildung mit Hand, Herz und Kopf in vielfältiger Weise weiter entwickelt werden.

Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit

Christine Beutler